11.21. CN: Republik ruft Kriegszustand aus!

* * * * Republik ruft Kriegszustand aus! * * * *
Antworten
Benutzeravatar
NPC
Foreninventar
Beiträge: 717
Registriert: Mi Jun 25, 2008 3:35 pm

11.21. CN: Republik ruft Kriegszustand aus!

Beitrag von NPC » Di Feb 02, 2021 7:15 pm

Bild

Republik ruft Kriegszustand aus!

Der Senat stimmt der Gesetzesinitiative der Staatschefin Organa-Solo mit überragender Mehrheit zu.
Kaum nachdem die Staatschefin in ihrem Amt bestätigt wurde und ihr neues Kabinett vereidigt wurde, erklärte sie die Bedrohung durch das Neue Imperium zur größten Herausforderung der Neuen Republik. Obschon ihre Zustimmungswerte zu ihrer letzten Wiederwahl gesunken waren, erhielt die Staatschefin erstaunliche Rückendeckung. Anders als bei ihrem begrenzten Mandat vom vergangenen März stellten sich große Teile der Republikaner unter Borsk Fey’lya ausdrücklich hinter die Staatschefin. 783 Senatoren stimmten für das Zustimmungsgesetz zur Generalmobilmachung und befugte die Exekutive zu eigentlichen Operationen auch im imperialen Raum.
Senator Melwresh, der neue sicherheitspolitische Sprecher der Republikaner erklärte den Sinneswandel mit der Veränderung der gegenwärtigen Umstände. „Unsere Einstellung zu der Sinnhaftigkeit dieses Krieges hat sich nicht verändert. Die Ereignisse der letzten Wochen zwingen uns aber zum Kompromiss. Das Imperium hat scheinbar nicht nur eine neue Superwaffe, sondern ein gefährliches Selbstvertrauen entwickelt, auch Überfälle unabhängige Welten zu starten, die in einem engen freundschaftlichen Verhältnis zur Republik stehen. In einem solchen Augenblick wäre es höchst fahrlässig, sich jeglicher Abwehrmaßnahme zu verweigern.“
Der ungebundene Senator Cal Omas bewertet die Lage indes anders: „Die Republik hat zu keinem Zeitpunkt ernsthafte Gespräche mit dem Neuen Imperium zu führen. All unsere Informationen über dieses System haben wir durch einen korrupten Moff Rat, der an seiner Macht festhalten wollte. Ich missbillige diesen Akt der Gewalt, denn durch die Mobilmachung lösen wir nur mehr Gewalt aus.“
Die Staatschefin bedankte sich nach der Abstimmung beim Senat für dessen Zustimmung. „Mir ist klar, dass es einige Senatoren gibt, die kriegsmüde sind und die Hoffnung hegen, dass dieser Konflikt schon irgendwie an uns vorüber gehen wird. Aber ich muss ihnen widersprechen. Wenn wir die Freiheit, für die die Rebellion gekämpft hat, behalten wollen, nicht nur für uns, sondern auch für jede freie Welt da draußen, müssen wir jetzt handeln, bevor es zu spät ist. Daher danke ich all denjenigen, die den Weg zu einer effektiven Verteidigung der Republik mit ihrer Zustimmung freigemacht haben.“
Das Oberkommando bestätigte auf Nachfragen von CN, dass sie bereits Befehle von der Staatschefin erhalten haben. Wie in dem Gesetz angekündigt, werde man an den Grenzen zum Neuen Imperium Flottenstützpunkte einrichten, damit die Überfälle des Imperiums unterbunden werden können.


Antworten

Zurück zu „Holonet“