10.20. YMN: Katastrophe auf Garqi - Gouverneur verstorben!

* * * * Cassander als Bruchpunkt - neue Ausgabe von Zeitgeschehn erschienen!* * * *
Antworten
Benutzeravatar
Ernst-Alfred Steel
Imperialer Staatssekretär
Beiträge: 402
Registriert: Mi Aug 21, 2013 11:42 am
Credits: 100
Wohnort: Sachse aus Überzeugung

10.20. YMN: Katastrophe auf Garqi - Gouverneur verstorben!

Beitrag von Ernst-Alfred Steel » Mi Okt 02, 2013 6:04 pm

»Guten Abend, mein Name ist Isal'ek Tar und heiße Sie herzlich willkommen zu den acht Uhr Nachrichten von YM-News!« Ein smarter Moderator begrüßte die Zuschauer und lächelte ebenso verbindlich wie freundlich in die Kamera. »Unsere heutige Topstory ist, wie könnte es anders sein, die Wahrheit über die Ereignisse von Garqi! Wie sie, sehr verehrte Zuschauer, mit Sicherheit schon durch unsere vorangegangenen Sendungen erfahren haben, sind über selbige sehr viele Gerüchte und gefährliche Halbwahrheiten im Umlauf, welche wir in den vergangen Tagen zwar wiederholt dementierten, jedoch nun endlich vollkommen aus der Galaxis schaffen werden. Wir erinnern uns so beispielsweise an die Berichte über angebliche Fotos und Beweisvideos von Angriffen auf den Sitz des Gouverneurs. Wovon viele Personen ja bisher vehement glaubten, je mehr es von selbige gebe, desto authentischer wären diese. Doch nun bestätigten auch unabhängige Inspektoren, dass es sich bei selbigen lediglich um die Folgen der zerstörerischen Kräfte der Gasexplosionen und des ihnen folgenden Flächenbrandes handelt.« Hierbei wurden die entsprechenden Bilder eingeblendet, ebenso wie Ausschnitte aus den gerade erwähnten Beweißvideos... welche beim genaueren hinsehen hier und da immer wieder geborstene Rohrleitungen, oder immer noch funken sprühende Kabelstränge zeigten. Ebenso natürlich wie die obligatorischen Feuer hier und da...

»Einheimische, die man hierzu erneut befragte, bestätigen ebenfalls, dass es schon immer Probleme mit den alten Rohrleitungen gegeben habe, man jedoch aufgrund einer Bürgerinitiative die Modernisierung gestoppt hatte. Ebenso stellten viel von ihnen wiederholt klar das sie niemals Kämpfe oder gar gewalttätige Auseinandersetzungen gesehen hatten und daher auch nicht wüssten woher die Gerüchte kamen.« Nun wurden zwei der Zeugenaussagen von vor ein paar Tagen und die aktuellen in Großformat eingespielt. Sie widersprachen sich in keinster Weise, nur spiegelten sie nun in einem anderen Licht ein ganz anderes Bild der Ereignisse wieder. Von Manipulation war daher keine Spur. »Die aus der Verzweiflung dieses vermeidbaren Unglückes entstandenen Gerüchte, über vermeintliche terroristischen Angriffe, oder gar Attentate täuschen nur über die wahre Tragödie hinweg. Den Tod des Gouverneurs, der aufgrund der dieser Ereignisse einen Herzinfarkt erlitt, ironischer Weise war er nämlich erst vor kurzem aufgrund seines schwachen Herzens an diesen ruhigen Ort versetzt worden.« Ein Bild des ehemaligen Gouverneurs zusammen mit seinem Namen, sowie seinem Geburts- und Sterbedatums wurde eingeblendet. »Unser Sender möchte diesen Moment daher nutzen, um den Hinterbliebenen, seiner Frau und den Kindern, unser tief empfundenes Mitgefühl zu übermitteln.« Der Moderator machte kurz ein betroffenes Gesicht und lies einige Schweigesekunden verstreichen...

»Für unsere interessierten Zuschauer haben wir wie immer zu unserer Topstory eine eigene Rubrik auf unserer Webseite einrichtet, wo Sie sämtliche für unsere Berichterstattung herangezogen Informationen, Dokumente und Aufzeichnungen gerne ausgiebiger betrachteten können, als es unsere bescheidene Sendezeit zulässt.« Der entsprechende Link wurde derweil unter dem Moderator eingeblendet. »Daher nun weiter mit den Nachrichten, wie ein Sprecher des...«
reden/\denken/\Steel Legion/\andere
Ernst-Alfred Steel: Sekretär des Kultusministeriums des NI
Waffen: eine ein-schuss-Faustkanone
Standardkleidung/-rüstung: schwarze allwetter Uniform aus Dreck abweisenden Material, ebenso schwarzes Seidenhemd mit gleichfarbigen Lederhandschuhen und auf Hochglanz polierten Lederstiefeln, abgerundet wird dies durch eine strahlend weiße Seidenkrawatte mit silberner Spange, auf der das Logo des NI prangt, darunter trägt er eine einfache Schutzweste

Antworten

Zurück zu „Holonet“