Revans Faust • Thema anzeigen - Die Tiss'sharlische Liga
Home Page Home Page Home Page Home Page
  Registrieren
Anmelden 

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





New Topic Post Reply  [ 1 Beitrag ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Offline 
 Betreff des Beitrags: Die Tiss'sharlische Liga
BeitragVerfasst: So Jan 03, 2016 12:47 am 
Benutzeravatar
Site Admin

Registriert: Sa Mai 03, 2008 3:05 pm
Beiträge: 2605
Zugehörigkeit: Neues Imperium
Rang/Position: Imperator
Derzeitiger Aufenthaltsort: Outer Rim | Bastion
Credits: 250
Die Tiss'sharlische Liga

Die Tiss'sharlische Liga ist ein seit 1000 VSY bestehendes Konsortiumstaat, der ähnlich wie die Korporationssektorverwaltung maßgeblich durch die einflussreichsten Unternehmen der Tiss'shar gesteuert wird. Hauptwelt der Liga ist der Ursprungsplanet der tiss'sharischen Rasse – Tiss'sharl, doch erstreckt sich der Einfluss noch auf einige weitere Welten im Xapphy Sektor im Outer Rim.

Staatsstrukturen der Liga
Der Regierungskörper der Liga, der Rat, besteht aus den Repräsentanten der fünf erfolgreichsten und wohlhabendsten Unternehmen von Tiss'sharl. Gemessen wird der Erfolg am Marktwert und Wachstums eines Unternehmens. Immer zum Ende eines Jahres werden die Abschlussbilanzen aller Unternehmen im Einflussbereich der Liga ausgewertet und somit die Mitglieder des neuen Rates bestimmt. Die Mitglieder der Regierung wählen aus ihrer Mitte einen Präsidenten, der in Personalunion der das Staatsoberhaupt von Tiss'sharl und der Präsident der Liga ist. Seine Amtszeit endet, wenn er von dem Rat abgewählt wird oder seine Mitgliedschaft im Rat endet.
Die übrigen Unternehmen und sonstige gesellschaftliche Organisationen können sich in sogenannten Interessenausschüssen organisieren und dürfen mit qualifizierten Mehrheit dem Rat einen Gesetzesentwurf vorlegen – die dieser nach freien Ermessen annehmen oder ablehnen kann.

Gesellschaftsstruktur der Liga

Das gesellschaftliche Zusammenleben auf Tissh'sharl wird bestimmt durch die Zugehörigkeit zu Unternehmen, die eine Art erweiterte Familie darstellen. Bereits mit der Geburt wird ein Tiss'shar Mitglied des Unternehmens, in dem auch seine Eltern arbeiten. Die Unternehmen kümmern sich um die Erziehung und Ausbildung der Kinder. Auf keinen Fall darf man aus diesem Umstand schließen, dass die Familien Sklaven der Unternehmen sind, denn es steht jedem Tiss'shar jederzeit frei, das Unternehmen zu verlassen, um ein eigenes Unternehmen zu gründen, einem fremden Unternehmen beizutreten oder die Liga ganz zu verlassen.
Die Bewohner von Tiss'sharl streben immer nach dem Aufstieg, sind aber gleichzeitig bestrebt, ihr Unternehmen und zweitrangig, die Liga zu fördern. Gleichzeitig trifft die Unternehmen und die Liga Obhuts- und Fürsorgepflichten. Der einzelne Tiss'shar tritt im Gefüge des Unternehmen dem „wir“ zurück. Verwundern dürfte, dass die Tiss'shar außerhalb ihres Planeten sowohl als Raumfahrer, Händler, Mechaniker und Machinenbauer, aber besonders als als Auftragskiller bekannt sind. Die Jagd hat bei den Reptiloiden eine lange und tiefwurzelnde Tradition und betrifft nicht nur Tiere, sondern auch intelligente Beute.

Galaktische Bedeutung

Die Liga belieferte während Palpatines Herrschaft das Galaktische Imperium mit einer Vielzahl ein Gütern, insbesondere mit solchen mechanischer Art. Das Imperium hielt sich weitgehend aus den Angelegenheiten Tiss'sharls heraus, setzte aber den damaligen Präsidenten der Liga unter Druck, um die Preise zu drücken. Während des galaktischen Bürgerkrieges hielt sich die Liga aus den Kämpfen heraus und bezog keine Partei. Auch ohne das Galaktische Imperium fand die Liga viele Großabnehmer – so beliefern sie auch Unternehmen im Korporationssektor und halten auch mehrere Sitze im Drex Board.
Die Neue Republik verweigerte kurzzeitig die Zusammenarbeit mit der Liga, da diese dem Galaktischen Imperium während des Bürgerkrieges Auftragskiller zur Verfügung stellte – ein Umstand, den die Liga nicht als Parteiergreifen verstehen würde, da sie auch für entsprechendes Geld der Neuen Republik geholfen hätte. Nach zunehmender Kritik durch in der Republik ansässiger Unternehmen, die aufgrund der Handelszölle durch diese höhere Kosten bei dem Import notwendiger Güter der Liga hatten, trat die Republik mit Tiss'sharl in Verhandlung und vereinbarte mit diesen einen Handelsvertrag mit reduzierten Zöllen.
Die Liga unterhält jedoch nicht nur Kontakte zur Neuen Republik, sondern schloss auch insgeheim einen Vertrag mit dem Neuen Imperium, indem sie diesem moderne und neuartige Militärgüter exklusiv und zu Vorzugspreisen im Gegenzug zur Teilhabe an dem wachsenden Erfolg des Neuen Imperiums anbot.



"Ein weiterer Todesstern? Dieses Mal nur mit Steel Systems Inc!"

Dieser Beitrag wurde gesponsert vom Imperialen Sekretariat für Kultur - Staatssekretär Steel


Imperator des Neuen Imperiums

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

Deutsche Ăśbersetzung durch phpBB.de